missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

IBA Lifesciences™ 5 ml Schwerkraftfluss-Säule

Marke:  IBA Lifesciences™ 2-1202-051

Weitere Details : Netto-Gewicht : 0.99000kg

Artikelnummer. 10536825

  • 219.00 € / 1 Stück

Verfügbar ab
07-12-2020

Bitte Sie sich an, um diesen Artikel zu kaufen. Sie benötigen ein Web-Konto? Registrieren Sie sich noch heute!


Beschreibung

Beschreibung

DasStrep-tag™ Reinigungssystem basiert auf der sehr selektiven und leicht kontrollierbaren Interaktion zwischen dem Strep-tag™II -Peptid und dem Biotin-Bindungsort eines speziell entwickelten Streptavidin mit der Bezeichnung Strep-Tactin™.Strep-tag™II bindetStrep-Tactin™ fast 100 Mal enger als Streptavidin, eluiert jedoch unter

schonenden, physiologische Bedingungen. Eine schnelle Affinitätsreinigung in einem Arbeitsschritt führt zu aktiven Fusionsproteinen von

höchster Reinheit Physiologische Puffer, wie etwa PBS, können in Kombination mit einer Vielzahl von Reinigern, Chelatoren, Salz und Redox-Bedingungen verwendet werden. Die Konkurrenz-Elution mit Desthiobiotin, einem kostengünstigen, reversibel bindenden und stabilen Analogon von Biotin, ermöglicht

einzigartige Reinigungsfaktoren. Das System ist sicher und einfach zu bedienen; die Regeneration der Säule und der Aktivitätsstatus werden durch eine Farbänderung an der Reinigungssäule visualisiert. Ein besonderer Vorteil vonStrep-tag™II ist die neutrale Aminosäurezusammensetzung, die die Proteinfaltung oder -sekretion nicht behindert und die Proteinfunktion nicht beeinträchtigt.Strep-tag™ ermöglicht die Reinigung rekombinanter Proteine bis zu über 99 % Reinheit in einem einzigen Arbeitsschritt von Rohlysaten. Die außergewöhnlichen Reinigungsfaktoren basieren auf i) der sehr niedrigen Tendenz vonStrep-Tactin™ , andere Proteine unspezifisch zu binden, ii) der hochspezifischen Interaktion zwischenStrep-tag™II undStrep-Tactin™ und iii) der spezifischen Konkurrenz-Elution mit winzigen Mengen an Desthiobiotin. Darüber hinaus ist die extreme Stabilität vonStrep-Tactin™ die Basis robuster Affinitätsharze.
Der Strep-tag™ Proteinreinigungszyklus
Reinigungsverfahren unter physiologischen Bedingungen. Die Reinigung vonStrep-tag™II-Fusionsproteinen kann unter nahezu physiologischen Bedingungen, z. B. im PBS-Puffer und für die Elution in PBS/2, erfolgen. 5Millimolar Desthiobiotin-Puffer:
Schritte 1 und 2:
Das Zelllysat wird der Säule hinzugefügt. Sobald das getaggte Protein spezifisch an Strep-Tactin™ gebunden ist, werden die Wirtsproteine schnell mit kleinen Mengen physiologischen Waschpuffers abgewaschen.
Schritt 3:
Anschließend wird das gebundeneStrep-tag™II-Protein schonend eluiert, indem zusätzlich Waschpuffer hinzugefügt wird, der zusätzlich 2enthält. 5 Millimolar Desthiobiotin, das speziell für die Biotin-Bindungstasche konkurriert. Da die Pufferbedingungen während der Elution im Wesentlichen unverändert bleiben, werden potenziell unspezifisch bindende Proteine (ohneStrep-tag™ ) nicht eluiert und kontaminieren somit das betreffende Protein nicht. Neben der spezifischen Bindung vonStrep-tag™ anStrep-Tactin™ ist dies die zweite Spezifität, die den Schritt dieses Reinigungsverfahrens darstellt und eine extrem hohe Proteinreinheit ergibt.
Schritte 4 und 5:
Zur Regeneration der Säule wird der gelbe Azofarbstoff HABA (2 - [4 -Hydroxy-benzenazo] Benzoesäure) im Übermaß zugesetzt, um Desthiobiotin aus der Bindungstasche zu verdrängen. Sobald HABA an die Bindungsstelle bindet, wechselt die Farbe zu rot und zeigt so auf komfortable Art und Weise den Regenerations- und Aktivitätsstatus der Säule an.
Schritt 6:
HABA kann durch Zugabe von Waschpuffer problemlos entfernt werden. Sobald die rote Farbe verschwunden ist, kann die Säule wiederverwendet werden.Strep-Tactin™ -Harz lässt sich regenerieren und kann 3 bis 5 Mal ohne Leistungsverlust wiederverwendet werden.
Strep-Tactin™ Harze
für die Strep-tag™ -Affinitätsreinigung. Es sind mehrere Versionen anStrep-Tactin™ -Harzen erhältlich, die sich in ihren Eigenschaften und in ihrer Anwendung unterscheiden. WährendStrep-Tactin™ Sepharose™ bevorzugt für die Schwerkraftfluss-Chromatographie zum Einsatz kommt, kannStrep-Tactin™ Superflow™, das neueStrep-Tactin™Superflow™ (hochkapazitiv) sowie Strep-Tactin™ MacroPrep™ auch für Niederdruck-, FPLC- und HPLC-Anwendungen und ferner Strep-Tactin™ POROS™ (20 und 50) für FPLC- und HPLC-Chromatographie verwendet werden. Darüber hinaus eignet sich Superflow besonders für erhöhte Flussraten und zur Reinigung großer Proteinkomplexe.
H-PR-Kartuschen (hochdruckfest) (Nr. 5)
Die H-PR-Kartuschen sind hauptsächlich für den Einsatz mit Chromatographie-Arbeitsstationen konzipiert, die 10 bis 32 Anschlüsse (z. B. HPLC und AKTA™) nutzen. Über gemeinsame Adapter lassen sie sich jedoch auch mit anderen Arbeitsstationen, Spritzen oder Peristaltikpumpen betreiben. Da die Säulengehäuse sehr druckfest (bis zu 20 Bar) sind, können H-PR-Kartuschen mit einer Durchflussbegrenzung verwendet werden. Die Kartuschen können zwecks Kapazitätserhöhung in Reihe geschaltet werden.
  • Kurze Tags haben keinen Einfluss auf das Protein
  • Schnelle Reinigung in einem Arbeitsschritt unter physiologischen Bedingungen
  • Unübertroffene Reinheit und Bioaktivität
Spezifikation

Spezifikation

Gravity flow purification of Strep-tag fusion proteins
Gravity flow Strep-Tactin™ Sepharose™ column
1 x 5 mL
Videos
Sicherheitsdatenblatt (SDS)
Dokumentation