missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

CD278 (ICOD) Ratte Anti-Maus, Super Bright 645, Klon: 7E.17G9, eBioscience™

Monoklonaler Ratten-Antikörper

Marke:  Invitrogen 64-9942-82

Weitere Details : Netto-Gewicht : 0.01000kg

 Weitere Artikel aus diesem Sortiment

Artikelnummer. 15913684

  • 298.00 € / 100 Mikrogramm
Voraussichtliches Versanddatum: 14-12-2021

Bitte Sie sich an, um diesen Artikel zu kaufen. Sie benötigen ein Web-Konto? Registrieren Sie sich noch heute!


Beschreibung

Beschreibung

Description: The ISA-3 monoclonal antibody reacts with human ICOS (Inducible COStimulatory molecule), also known as H4, CRP-1 and AILIM. ICOS is a T cell specific activation molecule and a third member of the CD28/CTLA-4 family. Human ICOS has a relative molecular mass of 55-60 kDa, composed of 27 kDa and 29 kDa chains. Human ICOS on activated T cells has potent costimulatory activity for T cell activation and is required for humoral immune responses, in particular for memory B cell and plasma cell generation. ICOS binds to its ligand, B7h/B7RP-1 expressed on activated APCs (antigen presenting cells) and on a number of inflamed peripheral tissues. Plate-bound ISA-3 is costimulatory for T cells and induces production of IL-4, IL-5, IL-10 and other cytokines, but not IL-2. ISA-3 has the same reactivity pattern and characteristics as F44. ISA-3 was generated against the human ICOS antigen. C398.4A, anti-mouse ICOS/H4 (cat. 14-9949), was shown to cross-react with human ICOS but binds to an epitope different from ISA-3. C398.4A stains activated cells brighter than ISA-3; however, it also exhibits higher staining of non-activated human peripheral blood or isolated PBMC. To achieve the brightest staining of ICOS on activated human T cells, please use 13-9948 or 12-9948 rather than 11-9948. Applications Reported: This ISA-3 antibody has been reported for use in flow cytometric analysis.

Getestete Anwendungen: Dieser ISA-3-Antikörper wurde durch eine durchflusszytometrische Analyse normaler menschlicher Zellen des peripheren Blutes vortitriert und getestet. Kann mit 5 μl (0.5 μg) pro Test eingesetzt werden. Ein Test ist definiert als die Menge (μg) des Antikörpers, der eine Zellprobe in einem Endvolumen von 100 μl färbt. Die Zellzahl sollte empirisch ermittelt werden, kann aber von 10^5 bis 10^8 Zellen/Test reichen. Super Bright 645 ist ein Tandemfarbstoff, der mit der violetten Laserlinie (405 nm) angeregt werden kann und bei 645 nm emittiert. Wir empfehlen die Verwendung eines 660/20-Bandpassfilters. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät dieses Fluorochrom erkennen kann. Bei der Verwendung von zwei oder mehr Super Bright farbstoffkonjugierten Antikörpern in einem Färbepanel wird empfohlen, Super Bright Färbepuffer (Produktnr. SB-4400) zu verwenden, um unspezifische Polymerinteraktionen zu minimieren. Weitere Informationen finden Sie im Datenblatt für Super Bright Färbepuffer. Lichtempfindlichkeit: Dieser Tandemfarbstoff ist empfindlich gegenüber photoinduzierter Oxidation. Dieses Fläschchen sowie gefärbte Proben müssen vor Licht geschützt werden. Fixierung: Proben können in IC Fixierungspuffer (Produktnr. 00-8222) (100 μl Zellprobe + 100 μl IC Fixierungspuffer) oder in 1-stufiger Fix/Lyse-Lösung (Produktnr. 00-5333) für bis zu 3 Tage im Dunkeln bei 4 °C mit minimaler Auswirkung auf Helligkeit und FRET-Effizienz/Kompensation gelagert werden. Einige Verallgemeinerungen hinsichtlich der Fluorophorleistung nach der Fixierung können vorgenommen werden, aber die klonspezifische Leistung sollte empirisch bestimmt werden. Anregung: 405 nm; Emission: 645 nm; Laser: Violet Laser CD278 gehört zur CD28- und CTLA-4-Zelloberflächen-Rezeptorfamilie und wird in aktivierten T-Zellen stark exprimiert. Es ist sowohl für eine effiziente Interaktion zwischen T- und B-Zellen als auch für normale Antikörperreaktionen auf T-Zell-abhängige Antigene von wesentlicher Bedeutung. Es verbessert alle grundlegenden T-Zell-Reaktionen auf ein fremdes Antigen, nämlich Proliferation, Sekretion von Lymphokinen, Hochregulierung von Molekülen, die Zell-Zell-Interaktionen vermitteln, und effektive Hilfe bei der Antikörpersekretion durch B-Zellen.
Spezifikation

Spezifikation

CD278 (ICOS)
Monoklonal
0.2 mg/ml
PBS mit BSA und 0.09 % Natriumazid; pH-Wert 7.2
Q9WVS0
AILIM, CD278, CVID1, aktivierungsinduzierbares immunomediatorisches Lymphozyten-Molekül, induzierbarer T-Zell-Kostimulator, induzierbarer Kostimulator
Ratte
Affinitätschromatographie
RUO
Antikörper
Monoklonal
Maus
Durchflusszytometrie
7E.17G9
Superhell 645
Icos
Flüssig
Icos
IgG2b, kappa
100 μg
4 °C, lichtgeschützt lagern, NICHT EINFRIEREN!
Primär
54167
Videos
Sicherheitsdatenblatt (SDS)
Dokumentation
Zertifikate
Sonderangebote

Sonderangebote