missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

Phospho-CD247 (CD3 zeta) (Tyr142) Maus Anti-Human, Maus, PE, Klon: 3ZBR4S, eBioscience™

Monoklonaler Maus-Antikörper

Marke:  Affymetrix eBioscience 12-2478-42

Weitere Details : Netto-Gewicht : 0.01000kg

 Weitere Artikel aus diesem Sortiment

Artikelnummer. 15903174

  • 394.00 € / 100 Tests
Verfügbar ab: 23-12-2022
Sie sich ein, um den Lagerbestand zu sehen

Bitte Sie sich an, um diesen Artikel zu kaufen. Sie benötigen ein Web-Konto? Registrieren Sie sich noch heute!


Beschreibung

Beschreibung

Description: This 3ZBR4S monoclonal antibody recognizes human and mouse CD247 (CD3z) when phosphorylated on Tyrosine 142. CD3 is a multi-protein complex expressed on the surface of thymocytes and T cells, a marker of the T cell lineage, and a critical component of T cell receptor (TCR) signaling. The complex contains a gamma chain, a delta chain, and two epsilon chains, which associate with the alpha/beta or gamma/delta chains of the TCR, and the zeta chain homodimer. The CD3 zeta chain is responsible for initiating the signaling cascade following engagement of the TCR. Each CD3 zeta chain contains three immunoreceptor tyrosine-based activation motifs (ITAM) that are phosphorylated by Src kinases such as Lck. Once phosphorylated, these ITAMs form docking sites for SH2 domain-containing proteins and function to recruit ZAP-70 to the TCR where it can further amplify and propagate signaling. Loss or mutation of CD3 zeta or the ITAM motifs results in impaired T cell development, signaling, and function. CD3 zeta phosphorylation occurs early in the TCR signaling cascade. It occurs immediately downstream of Lck activation, and upstream of ZAP-70, LAT, and SLP-76. Applications Reported: This 3ZBR4S antibody has been reported for use in flow cytometric analysis. Applications Tested: This 3ZBR4S antibody has been pre-diluted and tested by flow cytometric analysis of stimulated normal human peripheral blood cells. This may be used at 5 μL (0.25 μg) per test.

Ein Test ist definiert als die Menge (μg) des Antikörpers, der eine Zellprobe in einem Endvolumen von 100 μl färbt. Die Zellzahl sollte empirisch ermittelt werden, kann aber von 10^5 bis 10^8 Zellen/Test reichen. Anregung: 488-561 nm; Emission: 578 nm; Laser: Blauer Laser, grüner Laser, gelbgrüner Laser Der CD3-Komplex ist entscheidend für die Transduktion von Antigen-Erkennungssignalen in das Cytoplasma der T-Zellen und für die Regulierung der Expression des TCR-Komplexes auf der Zelloberfläche. Die T-Zellaktivierung durch den Antigen-Rezeptor (TCR) umfasst die zytoplasmatischen Endstücke der CD3 Untereinheiten CD3 Gamma, CD3 Delta, CD3 Epsilon und CD3 Zeta. Diese CD3 Untereinheiten sind strukturell verwandte Mitglieder der Immunoglobulin-Superfamilie, die durch eng miteinander verbundene Gene auf dem menschlichen Chromosom 11 kodiert werden. Die CD3 Komponenten haben lange zytoplasmatische Endstücke, die mit zytoplasmatischen Signaltransduktionsmolekülen in Verbindung gebracht werden. Diese Verbindung wird zumindest teilweise durch ein doppeltyrosin-basiertes Motiv vermittelt, das in einer einzigen Kopie in den CD3 Untereinheiten vorhanden ist. CD3 kann bei TCR-induziertem Wachstumsstillstand, Zellüberleben und Proliferation eine Rolle spielen. Das CD3 Antigen ist auf 68-82 % der normalen Lymphozyten im peripheren Blut, 65-85 % der Thymozyten und Purkinje-Zellen im Kleinhirn vorhanden. Es wird nie auf B- oder NK-Zellen exprimiert. Bei einigen Autoimmunerkrankungen kann ein verminderter Anteil an T-Lymphozyten beobachtet werden.
Spezifikation

Spezifikation

Phospho-CD247 (CD3 zeta) (Tyr142)
Monoklonal
5 μl/Test
PBS mit 0.1 % Gelatine, 0.2 % BSA und 0.09 % Natriumazid; pH 7.2
P20963, P24161
CD247
Humanes CD247-Peptid, phosphoryliert auf Tyr142
100 Tests
Primär
Mouse, Maus
Antikörper
IgG2b kappa
Durchflusszytometrie
3ZBR4S
PE
CD247
CD3z
Maus
Affinitätschromatographie
RUO
12503, 919
4 °C, lichtgeschützt lagern, NICHT EINFRIEREN!
Flüssig
Videos
Sicherheitsdatenblatt (SDS)
Dokumentation
Zertifikate
Sonderangebote

Sonderangebote