missing translation for 'onlineSavingsMsg'
Learn More

CD197 (CCR7) Ratten-Anti-Maus, Super Bright 645, Klon: 3D12, eBioscience™

Monoklonaler Ratten-Antikörper

Marke:  Invitrogen 64-1979-42

Weitere Details : Netto-Gewicht : 0.01000kg

 Weitere Artikel aus diesem Sortiment

Artikelnummer. 16331584

  • 304.00 € / 100 Stück

Voraussichtliches Versanddatum: 12-11-2021

Bitte Sie sich an, um diesen Artikel zu kaufen. Sie benötigen ein Web-Konto? Registrieren Sie sich noch heute!


Beschreibung

Beschreibung

Description: The 205yekta antibody reacts with mouse CD205, also known as DEC-205 (dendritic and epithelial cells, 205 kDa). CD205 is an integral membrane glycoprotein involved in antigen uptake, trafficking and presentation that improves the induction of antigen-specific T cell immunity. CD205 is highly expressed by CD8+ dendritic cells (DCs) and also expressed at different levels by bone marrow Gr1+ cells, Langerhans cells, (BMDC) bone marrow derived DCs and thymic epithelial cells. CD205 has been shown to bind to PE-Cy5.5 antibody and streptavidin conjugates; therefore, this format should not be used on CD205+ dendritic cells. Applications Reported: This 205yekta antibody has been reported for use in flow cytometric analysis. Applications Tested: This 205yekta antibody has been tested by flow cytometric analysis of mouse bone marrow cells. This may be used at less than or equal to 0.06 μg per test. A test is defined as the amount (μg) of antibody that will stain a cell sample in a final volume of 100 μL. Cell number should be determined empirically but can range from 10^5 to 10^8 cells/test. It is recommended that the antibody be carefully titrated for optimal performance in the assay of interest. Super Bright 645 is a tandem dye that can be excited with the violet laser line (405 nm) and emits at 645 nm. We recommend using a 660/20 bandpass filter. Please make sure that your instrument is capable of detecting this fluorochrome.

Bei der Verwendung von zwei oder mehr Super Bright farbstoffkonjugierten Antikörpern in einem Färbepanel wird empfohlen, Super Bright Färbepuffer (Produktnr. SB-4400) zu verwenden, um unspezifische Polymerinteraktionen zu minimieren. Weitere Informationen finden Sie im Datenblatt für Super Bright Färbepuffer. Lichtempfindlichkeit: Dieser Tandemfarbstoff ist empfindlich gegenüber photoinduzierter Oxidation. Dieses Fläschchen sowie gefärbte Proben müssen vor Licht geschützt werden. Fixierung: Proben können in IC Fixierungspuffer (Produktnr. 00-8222) (100 μl Zellprobe + 100 μl IC Fixierungspuffer) oder in 1-stufiger Fix/Lyse-Lösung (Produktnr. 00-5333) für bis zu 3 Tage im Dunkeln bei 4 °C mit minimaler Auswirkung auf Helligkeit und FRET-Effizienz/Kompensation gelagert werden. Einige Verallgemeinerungen hinsichtlich der Fluorophorleistung nach der Fixierung können vorgenommen werden, aber die klonspezifische Leistung sollte empirisch bestimmt werden. Anregung: 405 nm, Emission: 645 nm; Laser: Violetter Laser CCR7 gehört zur Familie der G-Protein-gekoppelten Rezeptoren, einer Unterfamilie der Chemokine. Es stellte sich heraus, dass CCR7 durch das Epstein-Barr-Virus (EBV) induziert wird und als Vermittler von EBV-Effekten auf B-Lymphozyten fungiert. Berichten zufolge wird CCR7 in Blut, Knochenmark, Lymphknoten und im Darm exprimiert. CCR7 wird insbesondere in Lymphgeweben und in aktivierten B- und T-Lymphozyten exprimiert, wo es nachweislich die Migration von Gedächtnis-T-Zellen in entzündete Gewebe steuert und die dendritische Zellreifung stimuliert. Der Chemokin-Ligand19 (C-C-Motiv) (CCL19/ECL) wurde als spezifischer Ligand dieses Rezeptors identifiziert. Die ESTs wurden aus Blut-, Embryo-, Lymphknoten- und Thymusbibliotheken isoliert. Zu den Rezeptoren für die C-C-Chemokinfamilie gehören CCR1, CCR2A, CCR3, CCR4, CCR5 und das Duffy-Blutgruppenantigen. Die C-C-Rezeptoren sind wichtig für die Funktion von T-Zell-Chemotaxis und die Migration von Phagozyten zu Entzündungsstellen.
Spezifikation

Spezifikation

CD197 (CCR7)
Monoclonal
5 μl/Test
PBS with BSA and 0.09% sodium azide; pH 7.2
P32248
Bukitt′s lymphoma receptor 2; C-C chemokine receptor type 7; CC chemokine receptor 7; CCR-7; CD197; Chemokine (C-C Motif) Receptor 7; chemokine (C-C) receptor 7; CMKBR7; EBI1; EBV-induced G protein-coupled receptor 1; EBV-induced G-protein coupled receptor 1; Epstein-Barr virus induced gene 1; Epstein-Barr Virus-Induced G-Protein Coupled Receptor 1; lymphocyte-specific G protein-coupled peptide receptor; MIP-3 Beta Receptor
Rat
Affinity chromatography
RUO
Antibody
Monoclonal
Human
Flow Cytometry
3D12
Super Bright 645
CCR7
Liquid
CCR7
IgG2a, kappa
100 Tests
4° C, store in dark, DO NOT FREEZE!
Primary
1236
Videos
Sicherheitsdatenblatt (SDS)
Dokumentation
Zertifikate